"Mitzukämpfen um Deutschlands Auferstehen"


Schwertwache.

Arno Breker, Bereitschaft.

Es ist anzunehmen, dass die Bedeutung des Begriffs Schwertwache, als Fidus sich damit beschäftigte, allgemein bekannt war. Heute lässt sich dazu kaum etwas finden. So fehlt der Begriff in den grossen Enzyklopädien der Zeit wie Brockhaus’ Konversations-Lexikon (14. Aufl., 1895) oder Meyers Konversations-Lexikon (5. Auflage, 1897).

Noch zur Zeit des Dritten Reichs wurde der Begriff gerne gebraucht. So berichtet beispielsweise Bremer Nationalsozialistische Zeitung (BZN) im Sommer 1933 über die Sonnenwendfeier der Bremer Turngemeinde:

Als dann die Nacht herniedersank, loderten die Fackeln auf. Mit großem Beifall wurde ein Fackeltanz der Turner: "Schwertwache" aufgenommen, der mit dem Anzünden des Sonnenwendfeuers seinen Abschluß fand. Beim Scheine der hellauf lodernden Flammen und während aus der Ferne vom Weserstadion die Blitze des Feuerwerks herübergrüßten, forderten dann die Jungturner in ihrem Sprechchor "Deutscher, sei wach!" jeden Anwesenden auf, beim Scheine des Feuers sich zu geloben, mitzuhelfen, den Tag des Deutschen zu erwecken, mitzukämpfen um Deutschlands Auferstehen.

Auch Arno Brekers martialische Plastik Bereitschaft wurde als Schwertwache bezeichnet. Wobei eine Gegenüberstellung mit Fidus dessen Figur als geradezu harmlosen Vorläufer erscheinen lässt.

Wenig erstaunlich, dass der Begriff bis heute in der Neo-Nazi-Szene Verwendung findet.

  1. Brockhaus’ Konversations-Lexikon, 14. Aufl., vollst. neubearb. Aufl., 14. Bd., Berlin und Wien 1895.
  2. Meyers Konversations-Lexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens, 5., gänzlich neubearb. Aufl., 15. Bd., Leipzig und Wien 1897. Online.
  3. Bremer Nationalsozialistische Zeitung (BZN), 26. Juni 1933, Nr. 167, S. 7. Online.
  4. Vgl. Wilhelm Rüdiger, "Die Plastik im Haus der Deutschen Kunst", in: Völkischer Beobachter (Wiener Ausgabe), 52. Jahrg., 8. Dezember 1939, Nr. 220, S. 6. Online
  5. Schwertwache heisst etwa ein Album der Rechtsrock-Band Stimmen der Freiheit, das 2018 erschienen ist.