Gegenstück zu Hodlers Tell


Deutscher Sieg.

Ferdinand Hodler, Wilhelm Tell.

Das Motiv der erhobenen rechten Hand, eine Waffe in der linken, wie die Mittelfigur der Zeichnung Deutscher Sieg erinnert unweigerlich an einen anderen Nationalhelden: Wilhelm Tell, wie Ferdinand Hodler ihn 1897 gemalt hat. Es ist, als ob Fidus das deutsche Gegenstück dazu hätte schaffen wollen. Zeigt Tell als Waffe die Armbrust, die zum Markenzeichen für Schweizer Qualität geworden ist, ist es bei Fidus das Schwert, eine Waffe, für dessen Qualität Deutschland bekannt ist.


Plakat Olympiade 1924.

Dabei kann die Geste auch als zeitloser "Archetypus" verstanden werden. Nicht auf Hodler und Fidus beruft sich der olympische Gruss, der bei der Olympiade 1924 in Paris erstmals gezeigt wurde und das Motiv eines Plakats von Jean Droit für die Veranstaltung ist. Dieses demonstriert, dass die Gruppe von Männern, die Fidus als "deutsch" charakterisieren wollte, auch den olympischen Gedanken des friedlichen Wettkampfs der Nationen ausdrücken kann, jedenfalls nicht ausschliesslich als "deutsch" gilt.

  1. Vgl. dazu den Artikel Saluto romano in der deutschsprachigen Wikipedia.

Bilder: "Wilhelm Tell", Wikimedia. - Plakat Olympiade 1924, Deutsches Sport & Olympia Museum, Köln.